Programm

20. April 2021 – 10 bis 12 Uhr

Die Coronakrise hat auch auf dem Ausbildungsmarkt scheinbar wie ein Problemverstärker gewirkt. Im Jahr 2020 wurden 57.600 Ausbildungsverträge weniger abgeschlossen als noch im Vorjahr. Doch was davon ist tatsächlich pandemiebedingt und welche Entwicklungen zeichneten sich bereits vorher ab? Die spannende Frage lautet: Wie wird sich der Ausbildungsmarkt in den nächsten Jahren entwickeln? Was kommt auf die Betriebe zu? In dieser Auftakt-Session werden wir verschiedene Entwicklungsszenarien des Ausbildungsmarktes vorstellen und aktuelle und künftige Herausforderungen in einem Round-Table-Gespräch diskutieren.

Dr. Dieter Dohmen, Direktor, Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS), Berlin

Round Table:

Jeannine Rade, Bröndby Oberschule, Berlin

Lukas Bäcker, Harald Meyer Brandschutz-Elektro GmbH & Co. KG, Ganderkesee

Dorothe Schramm, Nells Park Hotel GmbH, Trier

Katharina Weinert, Handelsverband Deutschland HDE – e.V., Berlin

Felicia Ullrich, u-form Testsysteme GmbH & Co. KG, Solingen

22. April 2021 – 14 bis 16 Uhr

Krisenzeiten eröffnen immer auch Chancen. So hat die Digitalisierung der Ausbildung durch die Pandemie enorm an Schubkraft gewonnen. Im Lockdown hat sich aber auch gezeigt: Mancherorts hapert es nicht so sehr an der Technik, sondern an der didaktischen Umstellung vom analogen auf das digital gestützte Lernen. In dieser Session lernen Sie Konzepte und wichtige Erfolgsfaktoren des Lernens mit digitalen Medien in der Ausbildung kennen. Je nach Interesse können Sie aus zwei Schwerpunktthemen wählen:

  • Ausbildung 4.0: Das digital unterstützte Lernen handlungsorientiert gestalten – mit Praxisbeispielen

    Kristina Horn, Nicolas Schrode, GAB München, München
    Uwe Miehs, Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

  • Gesunde Ausbildung: Die psychischen Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich meistern

    Burkhard Herweg, Consilcom GmbH, Berlin

27. April 2021 – 10 bis 12 Uhr

Neue Ideen, innovative Konzepte, spannende Projekte: In dieser Session präsentieren wir in kurzen Beiträgen „Leuchttürme“ aus zertifizierten Ausbildungsbetrieben. Lassen Sie sich inspirieren von den Praxisberichten und holen Sie sich wertvolle Impulse für Ihre Ausbildungsarbeit. Erfahren Sie zum Beispiel, wie ein kleines mittelständisches Unternehmen Praktikumsplätze wie in einem Online-Shop-vergibt, pfiffiges Preboarding von Azubis aussieht oder wie der systematische Austausch von Jung und Alt zu einer betrieblichen Erfolgsgeschichte wird.

  • Schülerpraktika: Einfach bestellt, wie im Online-Shop
    Gunnar Barghorn, Geschäftsführer, Barghorn GmbH, Brake (Unterweser)
  • Pre- und Onboarding: Puzzleteile für die betriebliche Integration
    Konrad Ostermeier, Gauselmann AG, Espelkamp
  • Generationendialog: Wie Grünschnäbel und alte Hasen gemeinsam an der Zukunft bauen
    Michael Knee, Volksbank Neckartal, Eberbach
  • Auszubildende in ihrer Gesundheitskompetenz stärken
    Erna Husser, Ennie Jakobi, Stadtwerke Neumünster

29. April 2021 – 14 bis 16 Uhr

In dieser zweiten Runde stehen ebenfalls spannende Praxisberichte aus zertifizierten Unternehmen auf dem Programm. Informieren Sie sich u. a. darüber, wie Sie das Beste aus Ihren Azubis „herausholen“ können, wie eine innovative Ausbildungsplanung aussieht, die Lernortkooperation vital gestaltet werden kann und Lernen in virtuellen Welten funktioniert.

  • Azubi-Potenziale: „Vom Rohdiamanten zum funkelnden Brillanten“
    Fabienne Bauer und Team, Select GmbH, Bruchsal
  • Mehr Verantwortung: Wie Azubis ihre eigene Ausbildung planen
    Felix Pfefferkorn, 1&1/United Internet AG, Karlsruhe
  • Ausbildung als Teamplaying: So gelingt das Zusammenspiel von schulischem und betrieblichem Lernen
    Birgit Böhli, Lena Magnus, Heidelberger Volksbank
  • Virtual Reality: Für mehr Durchblick beim beruflichen Lernen
    Tom Decker, Ardagh Glass, Nienburg