Bild: iStock.com/agnormark

#DAFnews

DEUTSCHES

AUSBILDUNGSFORUM

Unser Partner:

Jetzt anmelden

4 digitale Sessions à max. 2 Stunden

20., 22., 27. und 29. April 2021

DEUTSCHES AUSBILDUNGSFORUM 2021
– ONLINE –

Im April ist es soweit: Das Deutsche Ausbildungsforum geht in die nächste Runde – online! Freuen Sie sich mit uns auf spannende Beiträge rund um die Frage „Corona, Digitalisierung, Demografie: Wie geht es weiter mit der betrieblichen Ausbildung in Deutschland?“

An vier Tagen im Zeitraum 20. bis 29. April 2021 können Sie ein Round-Table-Gespräch mitverfolgen, an Webinaren teilnehmen, sich von Praxisberichten zertifizierter Ausbildungsbetriebe inspirieren lassen und praxisrelevante Impulse für Ihre eigene Ausbildungsarbeit mitnehmen. Alle Termine sind auch separat buchbar.

0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

Corona, Digitalisierung, Demografie:
Wie geht es weiter mit der betrieblichen Ausbildung in Deutschland?

20. April 2021

Dr. Dieter Dohmen

Forschungsinstitut für Bildungs- und
Sozialökonomie (FiBS), Berlin

Die Coronakrise hat auch auf dem Ausbildungsmarkt scheinbar wie ein Problemverstärker gewirkt. Im Jahr 2020 wurden 57.600 Ausbildungsverträge weniger abgeschlossen als noch im Vorjahr. Doch was davon ist tatsächlich pandemiebedingt und welche Entwicklungen zeichneten sich bereits vorher ab? Die spannende Frage lautet: Wie wird sich der Ausbildungsmarkt in den nächsten Jahren entwickeln? Was kommt auf die Betriebe zu?

In dieser Auftakt-Session wird Dr. Dieter Dohmen in einem Impulsvortrag verschiedene Entwicklungsszenarien des Ausbildungsmarktes vorstellen. In einem anschließenden Round Table Gespräch werden die aktuellen und künftigen Herausforderungen für den Ausbildungsalltag diskutiert.

ROUND TABLE GESPRÄCH mit …

Katharina Weinert
Handelsverband Deutschland HDE – e.V., Berlin

Lukas Bäcker
Harald Meyer Brandschutz-Elektro
GmbH & Co. KG, Ganderkesee

Felicia Ullrich
u-form Testsysteme GmbH & Co. KG, Solingen

Jeannine Rade
Bröndby-Oberschule, Berlin

Dorothe Schramm
Nells Park Hotel GmbH, Trier

Dieter Sicking
AUBI-plus GmbH, Bremen

Gewusst wie:
So wird digitales Lernen in der Ausbildung zum Erfolg

22. April 2021

Krisenzeiten eröffnen immer auch Chancen. So hat die Digitalisierung der Ausbildung durch die Pandemie enorm an Schubkraft gewonnen. Im Lockdown hat sich aber auch gezeigt: Mancherorts hapert es nicht so sehr an der Technik, sondern an der didaktischen Umstellung vom analogen auf das digital gestützte Lernen. In dieser Session lernen Sie Konzepte und wichtige Erfolgsfaktoren des Lernens mit digitalen Medien in der Ausbildung kennen. Je nach Interesse können Sie aus drei Schwerpunktthemen wählen:

Webseminar I

Ausbildung 4.0: Das digital unterstützte Lernen handlungsorientiert gestalten – mit Praxisbeispiel

In diesem Webseminar bringen wir Sie digital ins Tun und lassen Sie an Ihren eigenen Erfahrungen lernen. Am Beispiel der Frankfurter Sparkasse entwickeln wir Grundprinzipien, die helfen digitale Lernformate aktivierend und vor allem handlungsorientiert zu gestalten.

Referent*innen

Kristina Horn, Angelika Dufter-Weis, GAB München, München
Uwe Miehs, Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

Webseminar II

E-Learning: Nur wenige Auszubildende nutzen mein digitales Lernmedium – was kann ich tun?

Sie setzen bereits E-Learning in der Ausbildung ein, aber die digitalen Lernmedien werden nicht so häufig und intensiv genutzt, wie Sie es sich wünschen? Oder Sie stehen gerade davor, E-Learning einzuführen und möchten von Beginn an dafür sorgen, dass die Nutzungszahlen auf einem hohen Niveau sind?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Nutzungsanlässe schaffen, den Wohlfühlfaktor nicht vernachlässigen und weitere Tipps und Tricks aus der e-Learning-Praxis.

Referentin

Alina Wennemann, Cornelsen eCademy & inside GmbH

Webseminar III

Gesunde Ausbildung: Die psychischen Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich meistern

Die Hard- und Software für das digital unterstützte Lernen in der Ausbildung sind schnell beschafft. Aber welche neurologischen, psychischen und psychosomatischen Auswirkungen hat die Digitalisierung der Ausbildung auf Azubis und Ausbildende – auch gerade jetzt in der Pandemiekrise? Wie können gesundheitsbeeinträchtigende Belastungen vorgebeugt werden? Wie können eigene (ungesunde) Antreiber erkannt werden und wie steuert man dagegen? In dieser Session lernen Sie die wichtigsten Belastungsfaktoren der Digitalisierung kennen und Sie erfahren, mit welchen Methoden der Fürsorge Sie für sich und Ihren Azubis optimale Bedingungen für das digitale Lernen schaffen.

Referent

Burkhard Herweg, Consilcom GmbH, Berlin

Best of Best Places to Learn

27. + 29. April 2021

Sie alle haben unter Beweis gestellt, dass sie junge Menschen hervorragend ausbilden. Dehalb wurden sie mit dem Ausbildungs-Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® ausgezeichnet.  In einem BEST OF stellen wir Ihnen erfolgreich umgesetzte Konzepte, Projekte und Lösungen aus den zertifizierten Ausbildungsbetrieben vor.  Lassen Sie sich von den Kurzvorträgen inspirieren und nehmen Sie neue Ideen mit nach Hause.

27. April 2021

29. April 2021

  • Schülerpraktika: Einfach bestellt, wie im Online-Shop

    Gunnar Barghorn, Barghorn GmbH

  • Pre- und Onboarding: Puzzleteile für die betriebliche Integration

    Konrad Ostermeier, Gauselmann AG

  • Generationendialog: Wie Grünschnäbel und alte Hasen gemeinsam an der Zukunft bauen

    Michael Knee, Volksbank Neckartal

  • Azubi-Potenziale: Vom Rohdiamanten zum funkelnden Brillanten

    Fabienne Bauer und Team, Select GmbH

  • Mehr Verantwortung: Wie Azubis ihre eigene Ausbildung planen

    Felix Pfefferkorn, 1&1/ United Internet AG

  • Ausbildung als Teamplaying: So gelingt das Zusammenspiel von schulischen und betrieblichem Lernen

    Birgit Böhli und Lena Magnus, Heidelberger Volksbank

  • Virtual Reality: Für mehr Durchblick beim beruflichen Lernen

    Tom Decker, Ardagh Group