2. Forumstag

Donnerstag, 22. Februar 2018

Begrüßung durch die Moderatorin

MICHAELA PADBERG
Journalistin
Westdeutscher Rundfunk (WDR)


Social Media & Co.: Was sind die neuen Trends im Azubi-Recruiting?

Die sozialen Medien werden immer mehr zum Austragungsort des Wettbewerbs um Nachwuchskräfte. Wer hier erfolgreich sein will, muss beweglich sein. Denn junge Menschen wandern gerne von einem sozialen Netzwerk ins nächste: Erst Facebook, dann Whatsapp und Instagram, neuerdings Snapchat. So mancher Ausbildungsbetrieb wandert hinterher. „Gute Idee oder peinliches Stalking?“,  fragte kürzlich die Frankfurter Allgemeine Zeitung angesichts des Bedürfnis junger Menschen, sich von der Erwachsenwelt abzugrenzen.

In unserer Reihe „MEET THE EXPERTS“ werden wir Snapchat und andere ausgewählte neue Recruitinglösungen vorstellen und aus Sicht von Unternehmensvertretern checken lassen. Profitieren Sie vom Anwendungs- und Erfahrungswissen unserer Praxisexperten und klären Sie Ihre Fragen in einer entspannt lockeren Talk-Atmosphäre. 

Parallelsequenzen

Welches Thema weckt Ihr besonderes Interesse? Sie haben die Gelegenheit, an zwei der vier Sequenzen teilzunehmen.

Snapchat

Mit Ghostface Chillah auf  Azubi-Jagd

Snapchat, kaum eine App wird derzeit so hochgejazzt wie der Bilder-Chat. Für die einen ist Snapchat unverständlicher Kinderkram, für die anderen ein neuer Kanal mit ungeahnten Möglichkeiten fürs Azubi-Marketing, z.B. für Rewe. Erfahren Sie, wie Snapchat funktioniert und beim Rekrutieren von Auszubildenden helfen kann.

MELANIE BERTHOLD
Sachgebietsleiterin Kompetenzcenter Employer Branding & Recruiting
Kompetenzcenter HR national

REWE Markt GmbH, Köln

Video-Bewerbung

Killed Video den Interview-Star?

Immer mehr Unternehmen bieten die Möglichkeit, sich per Video zu bewerben. Klingt modern und ansprechend. Doch was taugen die filmischen Selbstdarstellungen der Bewerber? Was wird mit dem Bewegtbildern wirklich  transportiert? Julia Behler gibt praktische Einblicke in die neue Form der Bewerbung und zieht ein erstes Fazit für ihr Unternehmen.

JULIA BEHLER
Ausbildungsleiterin
Procar Automobile GmbH, Velbert

eAssessment

Wenn der Auswahltest zur Nebensache wird

Auswahltests müssen nicht eintönig sein. Das Zauberwort heißt: Gamification. Mit integrier-
ten spielerischen Elementen und Simulationen machen eAssessments sogar Spaß und polieren ganz nebenbei das Arbeitgeberimage auf. Sarah Daun nimmt Sie mit auf die „Targobank Tour“ und verschafft Ihnen erhellende Einblicke.

SARAH DAUN
Ausbildungsreferentin
TARGOBANK AG & Co. KGaA, Düsseldorf

Regionales
Azubi-Marketing

Global denken – lokal handeln

Die meisten Betriebe suchen Ihre Azubis in der Region. Der Suchradius ist relativ eng gesteckt, die Ansprache der Schulabgänger eher traditionell. Klassische Suchwege führen aber immer öfter in die Sackgasse. Jakob Osman zeigt Ihnen, wie ein moderner, zielgruppenorientierter Azubi-Marketing-Mix in der Region aussehen kann.

JAKOB OSMAN
Agenturleiter
Agentur Junges Herz, Dresden

11.00 Uhr
Kaffeepause, Networking, Besuch der begleitenden Fachausstellung

„Unter Strom und ständig online“ –
Über die Folgen der Digitalisierung für das jugendliche Gehirn

In der digitalen Welt von heute kommunizieren wir rund um die Uhr, sind ständig erreichbar und stehen unter einer immensen Reizflut. Facebook, Twitter und Whatsapp stehlen uns permanent Aufmerksamkeit und fragmentieren unser Denken und Handeln. Was passiert mit uns, wenn wir permanent online sind und keine Ruhephasen mehr haben? Wir wirkt sich die ständige Zerstreutheit auf unsere psychische Gesundheit und geistige Leistungsfähigkeit aus? Können uns Medienkonsum und Multitasking wirklich krank machen? Dr. Volker Busch stellt in seinem Vortrag genau diese Fragen. Er reist mit Ihnen durch das Gehirn und zeigte Ihnen einige äußerst spannende Befunde der modernen “Interruption Sciences”.

PD DR. MED. HABIL. VOLKER BUSCH
Facharzt für Neurologie und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Brain2B, Regensburg

Change wird Dauerzustand –
Agile Unternehmensführung ist wie Porsche fahren bei Nacht

Globalisierung, demografischer Wandel, neue Technologien – der Strukturwandel der Wirtschaftswelt ist radikal und rasend schnell. New Work und Arbeitswelt 4.0 sind die neuen Megatrends. Ob wir wollen oder nicht, läuten diese eine Ära neuer Arbeitsorganisation ein: Aus starr wird agil, aus analog wird digital, aus evolutionärer Entwicklung wird disruptiver Wandel. Mit anderen Worten: Change ist Dauerzustand im Unternehmen – und in der betrieblichen Ausbildung. Ab sofort sind Ausbildungsleiter auch als Changemanager gefragt. Wie Veränderungen gelingen können, damit Ihre Ausbildung auf Kurs bleibt, zeigt der abschließende Beitrag von Thomas Pütter. Freuen Sie sich auf viele pragmatische Tipps und anregende Impulse für Ihre alltägliche Arbeit.

THOMAS PÜTTER
Unternehmer, Berater und Autor
Experte für Führung 4.0, Mitarbeiterbegeisterung und Spirit im Business

Eulzer & Pütter, Agentur für Unternehmensentwicklung, Trier

13.15 Uhr
Resümee und Verabschiedung
13.30 Uhr
Mittagsimbiss und Ende des Ausbildungsforums